Seabear


Bandgeschichte:

Seabear startete zunächst als Soloprojekt von Sindri Sigfússon, der schon längere Zeit als Singer-Songwriter eigene Songs komponierte hatte. Anfang der 2000er spielte Sigfússon in seinem Heimstudio den Longplayer I’m Me On Sundays und die EP Singing Arc ein, die er beide auch selbst produzierte. Den ersten Zuwachs an Personal hatte das Projekt zu verzeichnen, als Sindri in Berlin zum ersten Mal live auftreten sollte und deshalb seine zwei Freunde Örn Ingi Ágústsson und Guðbjörg Hlín Guðmundsdóttir fragte, ob sie ihn musikalisch unterstützen würden.

Schließlich waren es sechs Bandmitglieder, die gemeinsam in Sindris kleinem Heimstudio das erste Album einspielten. The Ghost That Carried Us Away erschien Ende 2007 und erhielt sehr gute Kritiken. Promotion und Vertrieb übernahm das Berliner Label Morr Music, das die Band für drei Alben an sich gebunden hatte. 2007 war die Band auf einer Europatour unterwegs und trat dabei auch in Deutschland auf. In dieser Zeit kam Sóley als siebtes Mitglied zur Band. Im November 2007 brachte Seabear mit Teenage Kicks ein Cover von den Undertones als Single heraus.

2008 ging die Band intensiv auf Tour. 2009 wurde es ruhiger um die Gruppe. 2010 brachte Seabear mit Lion Face Boy/Cold Summer nach langer Zeit wieder eine Single heraus. Es folgte das Album We Built A Fire.
Stil.

Die von Sigfússon komponierten Songs zeichnen sich durch ihre melodische Struktur und textliche Sensibilität aus. Die musikalische Untermalung des zarten, zurückhaltenden Gesangs durch Gitarren, Piano, Schlagzeug, Glockenspiel, Streicher, Kontrabass und Mundharmonika gibt der Musik einen verspielten Touch von Easy-Listening-Folk.(Wikipedia)

Interview:

http://www.undertheradarmag.com/interviews/seabear/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Seabear

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s